Immobilien-Marktberichte

  • Alle Preise, alle Daten
  • Kreis Pinneberg
  • Kostenloser Download

Jetzt kostenlos lesen!

Bevölkerungsströme im Kreis Pinneberg

Marktstudie Makro Immobilien

 

 

Der Kreis Pinneberg gehört als direkter Nachbar der Hansestadt zum sogenannten Hamburger Speckgürtel und profitiert von der angespannten Wohnmarktlage der Metropole. Durch die explosionsartig gestiegenen Preise in Hamburg, zieht es viele Menschen ins naheliegende Umland, unter anderem auch in den Kreis Pinneberg. Allein im Jahr 2017 konnten 6.000 Zuzüge von ehemaligen Bewohnern aus Hamburg verzeichnet werden. Die erhöhte Nachfrage in diesem Marktgebiet führt zu einer Steigerung der Immobilienpreise, wenn auch vergleichsweise niedrig. Eine gute Infrastruktur sowie die hervorragende verkehrstechnische Anbindung an Hamburg unterstützen den Wunsch vieler Städter, sich im ländlichen Raum anzusiedeln.


Die Entwicklung der Bevölkerung im Kreis Pinneberg ist seit 2008 von 301.518 Menschen um rund 13.000 Personen in 2018 angestiegen. Das macht ein Wachstum von 4 Prozent aus. Nach einem leichten Rückgang in 2011 stieg die Anzahl wieder konsequent an, wenn auch relativ moderat auf insgesamt 314.391 Personen.

Berücksichtigt sind hier übliche Zu- und Abgänge durch die natürliche Geburten- respektive Sterberate sowie den üblichen Zu- beziehungsweise Fortzug. Vergleicht man die Zahlen der natürlichen Geburten mit denen der natürlichen Sterbefälle, wird deutlich: im Betrachtungszeitraum der letzten 10 Jahre sind mit durchschnittlich rund 27 Prozent mehr Menschen in Pinneberg gestorben, als geboren wurden. Auch in den einzelnen Jahren, in denen durchschnittlich 2.590 Geburten registriert werden, steht die Zahl der Verstorbenen mit jährlich 3.280 konsequent darüber.

Wanderungsbewegung in Richtung Kreis Pinneberg

Im Zeitraum von 2008 bis 2018 ist viel Bewegung im Markt. Insgesamt können 375.698 Zu- respektive Fortzüge verzeichnet werden.

Der größere Anteil liegt bei den Menschen, die in den Kreis Pinneberg ziehen. Insgesamt sind 36.118 Personen mehr in den Kreis Pinneberg hin- als weggezogen.

Im Detail betrachtet bedeutet dies, dass jährlich rund 18.719 Menschen in den Kreis Pinneberg gezogen sind.

Gleichzeitig haben sich durchschnittlich 15.435 Personen pro Jahr einer neuen Heimat zugewandt.