Immobilien-Marktberichte 2021

  • Alle Preise, alle Daten
  • Kreis Pinneberg
  • Kostenloser Download

Jetzt kostenlos lesen!

 

Digitale Hausverwaltung
kostenfrei testen:

Zur Hausverwaltung

Wertberechnung von Grundstücken für Einzelhäuser

Marktstudie Makro Immobilien

Für die Ermittlung der Bodenrichtwerte von Ein- und Zweifamilienhäusern werden mittlere Grundstücke von 600 Quadratmetern zugrunde gelegt. Hat ein Grundstück diese Größe, bemisst die Grundflächenzahl eins. Der Grundstückswert wird berechnet, indem die Grundstücksgröße mit dem Bodenrichtwert multipliziert wird. In dem Fall, dass das Grundstück eine andere Größe aufweist, wird der Umrechnungskoeffizient herangezogen. Der Gutachterausschuss hat auf Grundlage mannigfaltigen Erfahrungswerten eine Aufstellung verschiedener Umrechnungskoeffizienten erarbeitet. Diese sind bestimmten Grundstücken zugeordnet. Der Umrechnungskoeffizient erhöht sich, sobald ein Grundstück weniger als 600 Quadratmeter aufweist. Dadurch steigt zugleich der Quadratmeterpreis des Grundstücks.


Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Kreis Pinneberg hat neue Erkenntnisse über die Bewertung von Grundstücken gewonnen. Dafür wurden rund 250 Verkaufsfällen in den Jahren 2019 und 2020 untersucht. Offensichtlich gibt es nur noch eine bedingte Abhängigkeit sowohl zwischen Kaufpreis und Grundstücksgröße als auch Kaufpreis und Gebäudetyp. Daher empfiehlt dieser eine Anpassung des Bodenrichtwertes an die Grundstücksgröße in 5er oder 10er Prozentschritten. Die Umrechnungskoeffizienten können im Einzelfall hingegen nicht angewendet werden, sollten die Ergebnisse unplausibel bleiben.