Immobilien-Marktberichte 2021

  • Alle Preise, alle Daten
  • Kreis Pinneberg
  • Kostenloser Download

Jetzt kostenlos lesen!

 

Digitale Hausverwaltung
kostenfrei testen:

Zur Hausverwaltung

Was kosten Neubau Eigentumswohnungen im Kreis Pinneberg 2021?

Marktstudie Makro Immobilien

Neubauwohnungen liegen im Kreis Pinneberg mit einem Durchschnittswert von EUR 4.060 im Schnitt knapp EUR 1.500 höher als vergleichbare Bestandswohnungen.

  • Die höchsten Preise werden in Wedel aufgerufen. Als einziger Ort im analysierten Gebiet kostet hier der Quadratmeter für Neubauwohnungen durchschnittlich mehr als EUR 5.000.
    Im Schnitt werden EUR 5.100, in sehr guten Lagen bis zu EUR 6.100 pro Quadratmeter verlangt.
  • Dicht gefolgt von Halstenbek, wo für Neubauwohnungen nach einem Anstieg von 9,5 Prozent Spitzenpreise von EUR 5.800 pro Quadratmeter erzielt werden.
  • Ebenfalls im EUR 5.000er Bereich für Höchstwerte liegen Rellingen mit EUR 5.500, Quickborn (5.200) und Schenefeld. Letzterer hat die Marke just erreicht und touchiert diese mit seinem Spitzenwert von EUR 5.000 pro Quadratmeter.
  • Das Preissegment unterhalb der EUR 5.000 er Marke für Spitzenpreise führen paritätisch Pinneberg und Tornesch mit jeweils EUR 4.800 pro Quadratmeter an. Gefolgt von Barmstedt mit EUR 4.100 und Elmshorn, wo maximale Quadratmeterpreise von EUR 4.000 erreicht werden.
  • Uetersen bildet hier das Schlusslicht. Die Gemeinde liegt mit dem Spitzenwert von EUR 3.800 als einzige deutlich unterhalb der durchschnittlichen Richtwerte aller maximal erzielten Kaufpreise. Dieser beträgt EUR 4.910 pro Quadratmeter.

Starke Entwicklung der Kaufpreise für Neubauwohnungen in 2021

Die Preise für Neuwohnungen im Kreis Pinneberg sind im Vergleich zum Vorjahr um rund 10 Prozent angestiegen.

  • Quickborn verzeichnet den höchsten Zuwachs von 17,8 Prozent. Mit einem Quadratmeterpreis von EUR 4.200 liegt der Ort im oberen Mittelfeld der 10 untersuchten Gemeinden.
  • Wedel schießt sich mit einem Wachstumswert von 15,2 Prozent an die Spitze. Hier kosten Neubauwohnungen im Schnitt EUR 5.100 pro Quadratmeter. Der maximale Richtwert liegt bei EUR 6.100.
  • Rellingen erfährt eine Steigerung von 13,9 Prozent und belegt mit EUR 4.700 pro Quadratmeter den zweiten Rang.
  • Tornesch erreicht mit einem ähnlichen Wachstumswert von 13,7 Prozent Rang sechs.
  • In Schenefeld und Uetersen sind ähnlich hohe Steigerungen von 11,4 beziehungsweise 11,3 Prozentpunkten zu verzeichnen. Ersterer schafft damit den Sprung über die EUR 4.000 er Marke.
  • Halstenbek gehört trotz der unterdurchschnittlichen Steigerung von 9,5 Prozent mit dem Quadratmeterpreis von EUR 4.600 zu den Top drei.
  • Ebenfalls unterhalb des Wachstumsdurchschnitts liegen Pinneberg mit 7,2 Prozent und Elmshorn mit niedrigen 4,1 Prozentpunkten.
  • Mit der geringsten Preissteigerung von 2,4 Prozent bleibt Barmstedt auch im Segment Neubauwohnungen eine der günstigsten Gemeinden im Kreis Pinneberg.