Immobilien-Marktberichte 2021

  • Alle Preise, alle Daten
  • Kreis Pinneberg
  • Kostenloser Download

Jetzt kostenlos lesen!

 

Digitale Hausverwaltung
kostenfrei testen:

Zur Hausverwaltung

Bevölkerungsentwicklung im Kreis Pinneberg

Marktstudie Makro Immobilien

Seit Jahren verzeichnet der Kreis ein kräftiges Bevölkerungswachstum. Viele der neuen Kreisbewohner stammen aus der in direkter Nachbarschaft liegenden Stadt Hamburg. Gerade junge Familien zieht es ins Grüne, wo sie sich ihren Wunsch nach Natur, ausreichend Platz und vergleichbar günstigen Wohnraum erfüllen können. Gleichzeitig bleibt die Metropole gut erreichbar, sodass weder auf Kulturangebote, Shopping- oder Restaurantgenüsse verzichtet werden muss. Diesen sich ohnehin seit Jahren abzeichnende Trend der sogenannten Stadtflucht ist durch die Corona-Pandemie noch einmal entschieden vorangetrieben worden. In den vergangenen 16 Monaten manifestierte sich das eigene Zuhause zum Haupt-Lebensmittelpunkt. Homeoffice, Homeschooling, Lockdown, Reisebeschränkungen und fortschreitende Digitalisierung haben unter anderem dazu geführt, dass die Bedeutung von Wohnqualität massiv gestiegen ist. Mutmaßlich wird es keine komplette Rückkehr zur physischen Anwesenheitspflicht in den Unternehmen geben, sodass längere Arbeitswege kaum noch abschreckend wirken.


Wanderungsbewegung

Summa summarum ist die Bevölkerung im Kreis Pinneberg im Laufe der vergangenen 10 Jahre um rund fünf Prozent angestiegen. Zum Stichtag 30.09.2020 leben hier knapp 317.000 Personen. Das Jahr 2020 verzeichnet 2.807 Geburten. Im gleichen Zeitraum sind 3.587 Menschen gestorben. Diese Differenz von knapp 28 Prozent zieht sich konsequent durch die vergangenen 10 Jahre. Aufgefangen werden diese Verluste durch den stetig steigenden Zuzug von außen. Sowohl aus der Metropole Hamburg, ganz Deutschland oder dem Ausland. Dieser Zuzug wird die stetig steigende Nachfrage nach adäquatem und modernem Wohnraum im Kreis Pinneberg auch in Zukunft absichern.

In den Jahren von 2009 bis 2019 sind knapp 40.000 mehr Menschen in den Kreis Pinneberg hin- als weggezogen. Insgesamt handelt es sich um 213.908 Personen, die seit 2009 den Kreis für sich als Lebensmittelpunkt ausgewählt haben. 82 Prozent davon, sprich rund 176.500 stammen aus dem Gebiet hinter der Kreisgrenze. Knapp 37.500 haben vorher im Ausland gelebt. Seit 2009 fanden jährlich rund 19.500 Bewohner im Kreisgebiet ihr neues Zuhause. 15.900 Menschen hingegen haben jedes Jahr den Kreis verlassen und sich woanders niedergelassen. Zusammenfassend waren das 174.500, von denen der Großteil über die Kreisgrenze hinaus im Land geblieben sind. 16 Prozent, sprich 27.800 von ihnen sind ins Ausland abgewandert.